Top 10 Angelplätze in Deutschland, die du mit einem Angelguide erkunden solltest

Autor

Tim Sievert
Tim Sievert

Blog Kategorien

Letzte Beiträge

Als leidenschaftlicher Angler ist es immer aufregend, neue Gewässer zu entdecken und verschiedene Fischarten zu fangen. Wenn du jedoch die besten Angelplätze in einem unbekannten Gebiet erkunden möchtest, kann die Unterstützung eines erfahrenen Angelguides den Unterschied zwischen einem ereignisarmen Trip und einem echten Angel-Abenteuer ausmachen. In diesem Artikel stellen wir dir die Top 10 Angelplätze in Deutschland vor, die du mit einem Angelguide erkunden solltest, um unvergessliche Fangmomente zu erleben.

1. Angelplätze in Deutschland: Bodensee

Der Bodensee, auch als „Schwäbisches Meer“ bekannt, ist mit einer Fläche von etwa 536 Quadratkilometern der größte Binnensee Deutschlands. Er liegt im Dreiländereck zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz und bietet eine beeindruckende Vielfalt an Fischarten. Angler können hier Forelle, Hecht, Zander und Barsch angeln, aber auch Aal, Felchen und Renken sind im Bodensee zu finden. Das Gewässer ist ideal für das Bootsangeln, Uferangeln und das Hochseeangeln. Die reiche Fischfauna, kombiniert mit der malerischen Kulisse und dem klaren Wasser, macht den Bodensee zu einem beliebten Ziel für Angler und Naturfreunde gleichermaßen.

2. Ostsee

Die Ostsee verläuft entlang der deutschen Küste von Mecklenburg-Vorpommern und beheimatet als Salzwassergewässer eine Vielzahl von Fischarten wie Dorsch, Hering, Flunder, Plattfisch und viele andere. Angler können entweder vom Ufer aus oder auf einem Angelboot angeln, um die besten Plätze zu erreichen. Die Ostsee ist bekannt für ihre Brandungsangelplätze, an denen Angler auf der Suche nach Dorsch und Hering die maritime Aussicht genießen können.

3. Elbe bei Hamburg

Die Elbe ist ein bedeutender Fluss in Deutschland, der sich durch mehrere Bundesländer erstreckt, darunter auch Hamburg. Sie bietet eine reiche Fischfauna, zu der Dorsch, Aal, Hecht, Barsch und Zander gehören. Die Elbe ist ein idealer Ort für das Flussangeln, egal ob vom Ufer aus oder vom Boot. Die Stadt Hamburg selbst ist ein lebendiger Ausgangspunkt für Angler, die die Gewässer der Elbe erkunden möchten. Mit ihren historischen Wahrzeichen und dem pulsierenden Stadtleben bietet Hamburg eine einzigartige Kombination aus Stadtabenteuer und Naturerlebnis entlang des Flusses.

4. Rhein

Als einer der wichtigsten Wasserstraßen Europas bietet der Rhein eine vielfältige Fischfauna, zu der Karpfen, Wels, Barsch, Zander und verschiedene Weißfische gehören. Besonders bekannt ist der Rhein für seine Boots- und Uferangelplätze. Die Rheinlandschaft ist geprägt von malerischen Landschaften, grünen Ufern und imposanten Rheinbrücken. In NRW bildet der Rhein wie auch die Ruhr eine der spannendsten Angelplätze Deutschlands.

5. Edersee

Der Edersee ist ein künstlicher Stausee in Hessen und ein beliebtes Angelgewässer für Forellen- und Hechtangler. Der See bietet ideale Bedingungen für das Bootsangeln und Uferangeln. Neben Forellen und Hechten gibt es auch Barsche, Zander, Aal und verschiedene Weißfische im Edersee.

6. Mecklenburgische Seenplatte

Die Mecklenburgische Seenplatte ist ein einzigartiges Gewässersystem aus Seen, Flüssen und Kanälen, das Angler in seinen Bann zieht. Die Seenplatte beherbergt eine Vielzahl von Fischarten wie Hecht, Barsch, Zander und verschiedene Weißfische. Die zahlreichen Seen bieten gute Angelmöglichkeiten, sei es vom Ufer aus oder auf einem Boot. Die weitläufige Natur, die artenreiche Tierwelt und die unberührte Umgebung machen die Mecklenburgische Seenplatte zu einem idealen Ort für Naturliebhaber und Angler gleichermaßen.

7. Müritz

Die Müritz ist der größte Binnensee Deutschlands und ein wahres Paradies für Angler. Sie bietet optimale Bedingungen für das Angeln auf Forellen und Hechte. Der See ist sowohl für das Uferangeln als auch für das Bootsangeln bekannt und zieht Angler aus nah und fern an.

8. Sauer

Die Sauer ist ein beliebtes Angelgewässer in Rheinland-Pfalz und ein guter Ort für das Angeln auf Karpfen, Zander und Aal. Die ruhigen Gewässer und die malerische Umgebung bieten eine entspannte Atmosphäre für ein erfolgreiches Angelerlebnis. Die Sauer ist von charmanten Dörfern und grünen Wäldern umgeben, was das Angeln hier zu einem ganzheitlichen Naturerlebnis macht.

9. Chiemsee

Der Chiemsee, auch als „bayerisches Meer“ bekannt, ist ein idyllischer See im Süden Bayerns. Er bietet eine reiche Fischfauna, darunter Hecht, Zander und Barsch. Der Chiemsee ist sowohl für das Uferangeln als auch für das Bootsangeln bekannt, und Angler können hier verschiedene Techniken ausprobieren.

10. Donau

Die Donau fließt durch Bayern und bietet eine facettenreiche Fischfauna. Hier können Angler auf Wels, Zander, Aal und verschiedene Weißfische angeln. Bekannt ist die Donau für ihre ruhigen Gewässer, die sowohl Anfängern als auch erfahrenen Anglern eine angenehme Atmosphäre bieten. Angler können hier sowohl vom Ufer aus als auch auf einem Boot angeln, um die besten Plätze zu erreichen.

Ein Angelguide kann dir helfen, das Beste aus deinem Angelausflug zu machen, indem er dir die besten Angelplätze zeigt, die richtige Ausrüstung und Techniken empfiehlt und wertvolle Kenntnisse über die Gewässer und die Fischfauna vermittelt. Finde jetzt auf Angelguide.de den idealen Guide für deinen Angelausflug!

Foto von Florian Wehde auf Unsplash