Tipps für Angelanfänger 2023: Was muss ich wissen?

Autor

Tim Sievert
Tim Sievert

Blog Kategorien

Letzte Beiträge

5 Tipps für Angelanfänger: Angeln ist eine der entspannendsten und doch fesselndsten Aktivitäten, die man ausüben kann. Es verbindet die Ruhe der Natur mit der Aufregung des Fangs. Doch wie fängt man mit dem Angeln an? Wir von angelguide.de erklären dir, was du zum Angeln benötigst und begleiten dich auf dem Weg zu deinem ersten Fang.

Was brauche ich, um anzufangen?

Als Erstes benötigst du eine Grundausstattung. Die wichtigsten Elemente sind eine Angelrute, eine Angelrolle, Angelschnur, Angelhaken und Köder. Es gibt eine Vielzahl von Ausrüstung für verschiedene Arten des Angelns und für verschiedene Fischarten, aber als Anfänger ist es am besten, mit einer Basisausrüstung zu beginnen. Viele Sportgeschäfte bieten Starterkits an, die alles enthalten, was du brauchst. Lass dich von den Verkäufern vor Ort beraten und erklären, wie die einzelnen Teile verwendet werden.

Was muss ich vorher wissen?

Angeln erfordert sowohl theoretisches Wissen als auch praktische Fähigkeiten. Es gibt zahlreiche Bücher und Online-Quellen, die Informationen über verschiedene Fischarten, ihre Gewohnheiten und Vorlieben, sowie die besten Techniken zum Angeln bieten. Ein guter Tipp ist, sich bei einem lokalen Angelverein anzumelden. Dort kannst du von erfahrenen Anglern lernen und gleichzeitig eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten finden.

Außerdem ist es wichtig zu lernen, wie man den Haken richtig auswirft, wie man die Schnur einholt und wie man einen gefangenen Fisch sicher handhabt. Praxis ist hier der Schlüssel – je mehr du angelst, desto besser wirst du darin werden.

Wo soll und darf ich angeln?

Die Wahl des richtigen Angelplatzes kann den Unterschied ausmachen. Verschiedene Fischarten bevorzugen unterschiedliche Umgebungen. Erkundige dich deshalb am besten bei lokalen Anglern oder in Angelgeschäften nach geeigneten Angelplätzen in der Umgebung. Beachte jedoch, dass für das Angeln in den meisten Gewässern eine Lizenz benötigt wird. Für jedes Bundesland gelten hier in Deutschland unterschiedliche Gesetze. Einfach online auf den jeweiligen offiziellen Seiten nachschauen – danach kannst du guten Gewissens loslegen.

Welche Verantwortung habe ich als Angler?

Als Angler tragen wir eine Verantwortung für die Umwelt und die Fischpopulationen. Catch-and-Release, also das Fangen und Zurücksetzen der Fische, ist eine weit verbreitete Praxis, um die Nachhaltigkeit des Angelns zu gewährleisten. Informiere dich daher über die artenschutzrechtlichen Bestimmungen und Mindestmaße für Fische in Ihrem Gebiet und halte dich stets daran.

Was, wenn ich nicht sofort etwas fange? Tipps für Angelanfänger

Angeln ist immer auch eine Geduldsprobe. Es kann Stunden dauern, bis ein Fisch anbeißt. Aber das ist gerade Teil des Reizes. Die Ruhe und Entspannung, die man beim Warten in der Natur findet, sind oft genauso lohnend wie der eigentliche Fang.

Angeln kann eine lebenslange Leidenschaft werden. Es erfordert Geduld, Übung und ständiges Lernen, aber die Belohnungen sind es wert. Egal, ob in der Stille eines einsamen Sees oder bei windigem Wetter auf See – das Angeln bietet für jeden etwas. Also, wirf die Route aus und finde es selbst für dich heraus!

Foto von Metin Ozer auf Unsplash